© 2016 – 2020 rooom.biz

+49 (0)172 – 268 38 33

Blog

Architekt/in und Innenarchitekt/in-ein gutes Team

Die wenigsten wissen- beim Bau oder Umbau eines Hauses kann es einen hohen Mehrwert haben, wenn man statt einer klassischen Betreuung durch einen Architekten auf ein Duo aus Architekt/in und Innenarchitekt/in setzt, das einen durch die Bauzeit betreut.   Gerade bei großen Projekten verlangt die Bauantragsstellung eine hohe Konzentration auf die Normenwelt und die Genehmigungsplanung. Da bleibt für den planenden Hochbauarchitekten nicht genug Zeit, sich mit den vielen Detailfragen zu beschäftigen. Gleichzeitig sollten aber zu diesem Zeitpunkt schon wesentliche Festlegungen stattfinden.

Wenn sich zeitgleich ein Planer ausschließlich mit der Nutzung und den Abläufen innerhalb des Hauses befasst und sich mit den individuellen Bedürfnissen der Bauherren beschäftigt, entsteht mit hoher Wahrscheinlichkeit eine bessere Grundrissgestaltung. Häufig entscheiden sogar die Lage der Fenster und Türen über eine spätere harmonische Raumkonzeption und stimmige Nutzung. Nichts ist unpraktischer als ein Haus, das ausschließlich von außen- also der Fassade her geplant wurde. Ein gutes Haus  sollte immer das Zusammenspiel von Innen und Außen sein.

Generell ist es so, dass im Bereich der Innenarchitetur ein viel höherer Detaillierungsgrad vonnöten ist. Das Zusammenspiel der vielen verschiedenen Materialien, Farben und Oberflächen benötigt  eine minutiöse Planung und präzise Ausarbeitung. Dabei stehen die Bedürfnisse und die Beschäftigung mit den persönlichen Vorlieben der Bauherren noch viel mehr im Focus als beim Hochbau. Damit Bäder und Küchen den besonderen Look erhalten ist es essentiell, dass man diese Planungsaufgabe ebenfalls aus einer Hand planen lässt. Welches Parkett, welche Fliesen sind die Einsteigerfragen. Gibt es eingelassene Fußmatten, Nischen in den Duschen, Gespachtelte Wände, Sichtbeton oder Ziegelwände… wie passt das alles zusammen?

Das Wichtigste:

… aber ist das Einbinden der Licht- und Elektroplanung. Das beste Haus wirkt nicht, wenn das Licht nicht gut geplant wurde. Dazu ist jedoch die spätere Möblierung sehr früh mit zu planen. Lichtplanung kann nur so gut sein wie die Möbelplanung. Wer hat schon Nerven und Geduld sich damit auseinander zu setzen, derweil der Rohbau noch nicht steht? Trotzdem sind diese Entscheidungen alle sehr früh notwendig.

Der Kollege Hochbau wird sich freuen, wenn er im Team einen Kollegen Interior hat- denn dann steht dem geregelten Ablauf auf der Baustelle nichts im Wege. Der Bauherr fühlt sich gut geführt und verfällt nicht in Hektik angesichts der vielen Detailentscheidungen. Und es droht keine Verzögerung auf der Baustelle, weil der Bauherr seine Entscheidungen alle zur rechten Zeit treffen kann.

No Comments

Leave a Reply

23 + = 30