© 2016 – 2020 rooom.biz

+49 (0)172 – 268 38 33

Ungewöhnlich praktisches Möbel

Oder hast Du es einfach satt, Biomüll in den Restmüll zu werfen?

Das ist jetzt eine Geschichte für echte Stadtmenschen. Und ich konnte sie auch zunächst nicht glauben. Als mein Freund R. mir neulich ganz aufgeregt davon berichtete, welches neue Möbelstück Einzug gehalten hat in seiner Wohnung.

Ein selbstgebauter Hocker aus Holz mit Rollen- für den Frühstückstisch in der Küche. Klingt noch nicht so spannend. Aber jetzt kommt´s: der Hocker hat einen brisanten Inhalt. Es leben tatsächlich bis zu 1500 (in Worten TAUSENDFÜNFHUNDERT!) Regenwürmer in ihm.

Und weil die kleinen Burschen Hunger haben werden Sie täglich gefüttert mit allem, was der Haushalt so hergibt zum Thema Bio. Dann rechnete er mir vor: Schätz mal, wieviel Gramm Biomüll täglich bei einer dreiköpfigen Familie anfällt. Keine Ahnung, woher auch – hatte ich mir noch nie Gedanken gemacht. Auch wenn man kein erklärter Biohaushalt ist kommt sage und schreibe pro Tag ca. 300 g Müll zusammen.

So ein Kompostwurm vertilgt täglich sein halbes Körpergewicht! Beim Start mit etwa 500 Würmern und einem durchschnittlichen Gewicht von 0,4 g macht das 100 g täglich, was an Biomüll verarbeitet wird. Die Zahl der Kompostwürmer verdoppelt sich außerdem innerhalb von drei Monaten.

Und das alles ohne Geruchsentwicklung? frage ich staunend. Kopfnicken. Ich bin noch nicht überzeugt. Erst bei einem Antrittsbesuch der neuen Gäste freunde ich mich mit dem Thema an, auch solch einen genialen Düngerpoduzent zu erwerben.

So, und wer immer noch nicht überzeugt ist, dem empfehle ich die wunderbare Seite von David & Thomas Witzeneder. Ist eine wirklich gelungene Seite von kreativen Köpfen, die es verdienen, dass man über sie berichtet.

Also, seid mutig und ran den Biomüll!

Mehr über die Wurmkiste.

No Comments

Leave a Reply

2 + 3 =